Fossilien-Wert-Gutachten

Wertermittlung statt Schätzung

Wir bewerten Fossilien, Sammlungen, Nachlässe

Was ist ein Fossil wert?

So titelte die Zeitschrift "Der Spiegel" einen Beitrag 2013 und gab die lapidare Antwort: „Ein Fossil ist so viel wert, wie dafür bezahlt wird.“

Der Kern der Aussage ist dem Umstand geschuldet, dass für Außenstehende kaum ein anderer Markt derart undurchsichtig und rätselhaft erscheint wie der Handel mit Fossilien. Lässt sich der Wert von Mineralien, wie z.B. Diamanten, nach definierten Kriterien abschätzen oder genau taxieren, so gilt bei Fossilien: Jedes Stück ist ein Unikat.

Beispielhaft verdeutlicht sei dies an 4 Ichthyosauriern aus Holzmaden. Auf den ersten Blick in Größe und Qualität vergleichbare Stücke erzielen aktuell ganz unterschiedliche Verkaufspreise: 11.900,- EUR, 23.800,- EUR, 28.000,- EUR und 45.400,- EUR. Können Sie die 4 Preise den 4 Fischsauriern zuordnen? Soviel sei verraten: Die Qualität der Präparation ist unterschiedlich, teils sind die Stücke naturbelassen in der Matrix, teils umgebettet, auch ist ein Komposit dabei. Der Höchstpreis wurde bei einem rennomierten Auktionshaus erzielt, was den Erlös um ca. 30% schmälert.

Wer den Markt mit seinen Trends sorgfältig analysiert, kennt die maßgeblichen Kriterien der Preisfindung. Unsere Marktkenntnis beruht auf über 30 Jahren Beobachtung des Marktes im In- und Ausland mit seinen Fachmessen und Auktionen. Abgestützt werden diese Erfahrungen durch umfangreiches Archivmaterial und spezielle Datenbanken sowie einem Netzwerk institutioneller und privater Experten aus dem In- und Ausland. 

Fossilien_Begutachtung

Schätzung versus Wertermittlung

Wir bewerten einzelne Fossilien oder ganze Sammlungen, auch Nachlässe, nach objektiven Kriterien, die einer Überprüfung am Markt standhalten. Dies unterscheidet unsere Wertermittlung von bloßen Schätzungen.

Erfahrungsgemäß bietet ein Gutachten den Besitzern werthaltiger Fossilien deutliche Vorteile bei der Veräußerung und rechtfertigt die vergleichsweise geringen Kosten. Zu unseren Auftraggebern zählen vorwiegend Privatkunden, aber auch Nachlassverwalter und Unternehmen.

Umfang und Inhalt des Fossilien-Gutachtens

Unabhängige Sachverständigen-Gutachten von Fossiland enthalten folgenden Angaben:

  • Echtheitsnachweis
  • Wissenschaftliche Bezeichnung (Gattung/ggf. Art) 
  • Altersangabe bzw. stratigraphische Zuordnung
  • ggf. Fundort
  • Erhaltungszustand, Art der Präparation, etwaige Besonderheiten
  • ggf. Verweis auf Referenzen, Publikationen, etc.
  • Angaben zu Größe und Gewicht, Photo` s zur eindeutigen Identifizierung 
  • Wertermittlung

Sie erhalten eine objektiv nachvollziehbare Expertise mit Details zur Ermittlung des Verkehrswertes - desjenigen Preises, welcher sich zum Zeitpunkt der Begutachtung aus oben genannten Angaben erwartungsgemäß erzielen lässt. Der tatsächliche Marktpreis kann davon abweichen, weil z.B. die Nachfrage stark begrenzt ist und kein “gewöhnlicher Geschäftsverkehr” vorliegt oder umgekehrt, ein Kaufinteressent bereit ist, einen "Liebhaberpreis" zu bezahlen. Bei besonders werthaltigen Stücken, wie z.B. Ichthyosauriern aus Holzmaden, untersetzen wir die Preisermittlung grundsätzlich durch mehrere Vergleichsobjekte.

Anlass für die Bewertung von Fossilien

Wir empfehlen ein Gutachten für Einzelstücke bzw. Sammlungen ab einem Wert von 5.000 EUR.
Das Wertgutachten bildet eine belastbare Entscheidungsgrundlage für z.B.

  • Klärung von Erbangelegenheiten oder Teilungsfragen bei Nachlässen
  • belastbare Grundlage für die Veräußerung
  • Einlieferung in eine Auktion, Verkauf an Händler oder Sammler
  • Beauftragung einer Präparation zur Wertsteigerung
  • Fortschreibung von Buchwerten in Geschäftsbilanzen von Firmen
  • Anpassung Ihrer Hausratversicherung


Zum Thema Hausratsversicherung folgende Empfehlung eines Versicherers beispielhaft:
"Ihre Fossiliensammlung fällt unter den normalen Entschädigungsgrenzen für Wertsachen und wäre demnach mit maximal XX % Ihrer Versicherungssumme (aktueller Tarifstand) versichert. Eine Erhöhung Ihrer Versicherungssumme auf XXX.000 € wäre grundsätzlich möglich. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Fossiliensammlung genau zu dokumentieren und mit Fotos nachweisbar zu machen." 

Kosten einer Fossilien-Expertise

Das Honorar für eine Begutachtung richtet sich nach der Anzahl der Objekte und deren Marktgängigkeit. Ab 250,- EUR erhalten Sie bereits eine fundierte Bewertung für ein marktübliches Fossil. Bei einem Wert von angenommen 5.000,- EUR entspricht dies 5%. Für die Taxierung eines Ichthyosauriers berechnen wir ca. 400,- buis 600,- EUR.  Bei einem Wert von angenommen 20.000,- EUR entspricht dies 2-3%. Hinzu kommen etwaige Spesen für eine Besichtigung vor Ort. Letztere entfallen, falls Sie im näheren Umkreis von Tübingen wohnen oder die Möglichkeit haben, Ihr Fossil zur Begutachtung nach Tübingen zu bringen.

Um falsche Anreize für eine über dem Marktpreis liegende Bewertung zu vermeiden, verzichten wir gerne auf eine Honorarermittlung, die sich prozentual am Ergebnis bzw. Wert orientiert und unterbreiten Ihnen stattdessen ein Festpreisangebot. Zur Vermeidung von Interessenskonflikten verzichten wir bei gutachterlicher Tätigkeit grundsätzlich auf einen Ankauf. Im Falle einer Beauftragung erhalten Sie das Kurzgutachten im Regelfall binnen 5 Werktagen, vorab digital im Entwurf.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf und senden unverbindlich Photos. Beschreiben Sie bitte nach Möglichkeit Ihr Stück oder Ihre Sammlung.  Sie erhalten auf dieser Grundlage ein Honorarangebot mit Festpreis - ohne verdeckte Kosten, welches Sie in Ruhe prüfen können. Wenn Sie das Angebot nicht annehmen, entstehen Ihnen keine Verpflichtungen.

© Copyright 2021   fossiland.de   Impressum   info@fossiland.de   AGB